Das PlanetHome Ausbildungscamp für Immobilienmakler

Weiterbildung bei PlanetHome

Ein Interview mit Uta Kaußler, Leiterin Human Ressource

Uta Kaußler, Leiterin Human Ressource, über Überraschungen an ersten Arbeitstagen, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Immobilienmakler.


Hallo Uta, der Arbeitsvertrag ist unterschrieben und der erste Tag als Immobilienmakler steht vor der Tür. Auf was müssen sich die neuen Kollegen gefasst machen?

Immer wieder erleben wir verblüffte Mitarbeiter. Viele starten bei uns und haben gleich in den ersten Tagen das Gefühl schon viel länger dem Unternehmen anzugehören. Natürlich hat es viel damit zu tun, dass monatlich ca. 6 Neumakler starten, die dann sehr zeitnah gemeinsam unser Ausbildungscamp sozusagen im „Klassenverband“ durchlaufen. Dort erleben unsere Neumakler eine sehr intensive und persönliche gemeinsame Zeit. Und zum anderen freuen wir uns natürlich immer über neue Gesichter.

Wie stellt ihr sicher dass jeder Makler von Beginn an fachlich gut ausgerüstet ist?

In unserem 2-monatigen Ausbildungscamp vermitteln wir unseren Maklern Fach- und Vertriebs-knowhow Rund um die Immobilie. Das Programm ist mehrstufig aufgebaut und startet mit einem 2-wöchigen Trainingscamp. Im Anschluss erleben unsere neuen Kollegen praxisnah, was PlanetHome in der Immobilienvermittlung auszeichnet. In dieser Zeit werden alle Makler eng durch einen Mentor sowie der eigenen Führungskraft begleitet. Zum Abschluss des Einarbeitungsprogramms findet noch ein sogenanntes Bankenbootcamp statt, indem unser Vertriebskonzept den neuen Kollegen näher gebracht wird.

Wie laufen die Bootcamps ab?

Alle Neumakler kommen beim Bankenbootcamp für 2 Wochen zusammen und werden von einem Trainerteam geschult. Dabei werden u.a. Hintergründe sowie Strukturen der Partnerbanken erläutert und Gesprächsabläufe mit den Bankern simuliert. Am Ende der jeweiligen Trainingseinheiten finden schriftliche Tests statt. Wir bekommen oft zurückgemeldet, dass unsere Trainings intensiv, fordernd aber vor allem sehr hilfreich für den Start sind.

Und darüber hinaus? Was tut ihr noch für die Weiterbildung?

Unsere Führungskräfte bilden wir regelmäßig fort. Zudem bieten wir Präsentations- und Moderationstrainings an. Und erkennt ein Team einen Weiterbildungsbedarf, schaffen wir auch spezielle Angebote. Außerdem fördern wir berufsbegleitende Weiterbildung. Und wir legen viel Wert auf Mentoring und persönliche Unterstützung statt dem trockenen Lernen aus Büchern.

Die Entwicklung kommt dann von ganz allein?

Ganz so ist es nicht. Die Trainings sollen Mitarbeitern in spezifischen Themen Lernimpulse geben. Entwicklung umfasst für uns aber mehr. Die größten Lernerfahrungen werden „on the job“ gemacht. Wer neugierig bleibt und sich immer neuen Herausforderungen stellt, sorgt mir für seine Personalentwicklung.

Und wie sieht das konkret aus?

In regelmäßig stattfindenden Mitarbeitergesprächen tauschen Sie sich Führungskräfte und Mitarbeiter über Ihre Stärken und Ziele, Wünsche und Zukunftspläne aus. Feedback als zentraler Bestandteil des gemeinsamen Lernens ist uns dabei besonders wichtig. Zudem fördern wir interne Jobwechsel. Aufgrund unserer Wachstumsinitiativen ergeben sich immer wieder neugeschaffene Positionen mit spannenden Projekten.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Richtlinie.